Kirchen Kloster Mallorca

Mallorca - Impressum Datenschutz  

 

 

Kirche Kloster



Mallorca
  Orte von A-Z
  Flughafen
 
Palma

Information
 
Infos
  Motorradverleih
  Verkehr
  Landkarte


  Algaida
  Arenal
  Arta
  Bunyola
 
Cala Bona
  Cala Figuera
 
Cala Millor
  Cala Ratjada
 
Cala Romantica
 
Calvia
 
Campanet
  Campos Del Puerto
 
Can Pastilla
 
Capdepera
 
Colonia Sant Jordi
 
Consell
 
Costitx
  Deia
  El Toro
 
Escorca
 
Es Molinar
 
Esporles
  Estellencs
  Felanitx
 
Fornalutx
  Inca
  Llubi

  Llucmajor
 
Manacor
  Magaluf
  Marrataxi
  Montuiri
  Muro
 
Paguera
  Palma
  Petra
 
Pollenca
 
Porrers
  Port de Pollenca
  Portixol

  Portocolom
  Porto Christo
 
Porto Christo Novo
 
Puigpunyent
  Randa
 
Sa Coma
  Sa Pobla
  Sa Rapita

  Santanyi
 
Santa Ponca
  Santa Maria del Calmí
  Sant Joan
  Sencelles
  Ses Salines
  Sineu
  Soller
 
Son Servera
  Son Veri Nou
  Valldemossa
 
Vilafranca de Bonany

 


Kirchen, Klöster und Kathedrale auf Mallorca

 
Kloster Santuario de Sant Salvador
Diese Klosteranlage befindet sich in einer Höhe von etwa 509 m auf dem Berg Puig Sant Salvador. Ursprünge des Kloster wurden bereits um 1348 vom König Pere der IV von Aragon errichtet.
   
Kloster Santuari de Cura
Das Kloster Santuari de Cura liegt auf dem Gipfel des Berges Puig de Randa zwischen den Orten Algaida und Llucmajor. Bereits im 13. Jahrhundert wurde das Kloster von den Franziskanern gegründet.
   
Die Kathedrale La Seu in Palma
Das schönste und größte Bauwerk auf Mallorca ist die gotische Kathedrale La Seu in Palma Stadt. Schon von weitem ist beherrscht sie eindrucksvoll das Stadtbild.
   
  Pfarrkirche Sant Bartomeu Montuiri
   


Kloster Sant Salvador bei Felanitx auf Mallorca
 

Im Jahre 1342 wurde das Kloster Santuari de Sant Salvador. Das Kloster befindet sich auf dem Berg Puig Sant Salvador in einer Höhe von etwa 509 m in der Nähe der Stadt Felanitx. Im Jahre 1348 wurde das Kloster gegründet. Auf dem Klostergelände befindet sich ein 37 m hoher Turm auf dem eine 7 m hohe Christusstatue steht. Bis 1992 lebten hier Mönche, seit dem wird das Kloster von 2 mallorquinischen Familien verwaltet. Im Kloster befindet sich ein Restaurant mit einfacher mallorquinischer Küche.


Karte von Sant Salvador

   

Kloster Sant Salvador

Christusstatue auf einem Turm
   

Statue

Christusstatue
   

Deckenmalerei im Turm

die Klosteranlage
   

Brunnen

Kirchraum und Altar
   

Eingang zur Kirche

das Klosterrestaurant

Die Anfahrt zum Kloster
Die Anfahrt zum Kloster erfolgt über eine enge Serpentinenstraße, die von der Straße Felanitx Richtung Portocolom rechts abgeht. Die Serpentinenstraße ist sehr schmal, deshalb sollte man sehr langsam fahren. Vor allem an Kurven, die von Einheimischen gern geschnitten werden. Dafür hat man von der Straße aus einen herrlichen Blick über das Land bis zum Meer. Die Serpentinenstraße führt an einer kleinen Kapelle und einem großen Steinkreuz aus dem Jahr 1957 vorbei.
 


Das Kloster Santuari de Cura und Ramon Llull

Das Kloster Santuari de Cura liegt auf dem Gipfel des Berges Puig de Randa zwischen den Orten Algaida und Llucmajor. Bereits im 13. Jahrhundert wurde das Kloster von den Franziskanern gegründet. Einer seiner berühmtesten Bewohner war der Mönch Ramon Llull, der von 1236 bis 1316 lebte. Ramon Llull versuchte unter anderem die Mauren auf Mallorca zum Christentum zu bekehren. Er schuf mit dem Llullismus eine eigene philosophische Richtung.


Karte vom Kloster Cura

Seit 1913 können die Franziskaner das Kloster wieder nutzen. Es ist der bedeutendste Wallfahrtort auf Mallorca. Das Kloster sollte man unbedingt besuchen. Wenn man die engen Serpentinenstraßen mit dem Auto überwunden hat bietet sich Besuchern ein herrlicher Ausblick. Um Parkplätze braucht man sich keine Sorgen machen, die sind am Kloster reichlich vorhanden. Von den Mönchen wird am Kloster ein Restaurant betrieben, hier kann man zu vernünftigen Preisen essen und trinken. Wer möchte, kann das Kloster Cura auch als Herberge benutzen. Die Zimmer sind ausgestattet wie in 3-4 Sterne Hotels. Die Preise sind nicht ganz so günstig. Dafür bekommt man aber eine einzigartige Atmosphäre der Stille und Erhabenheit in diesem von der Welt abgeschiedenen Ort.


das mallorquinische Portal

die Kloster Unterkünfte
   

der Klostergarten

das Kloster Restaurant

Mallorquinisches Portal
Im Jahre 1682 wurde das Mallorquinische Portal errichtet. Dieses Datum, das Wappen des Königs und des Franziskanerordens sind in das Portal gemeißelt. Weiter findet man das Wappen der Familie Llull, einen Halbmond und die Inschrift "JHS" (Jesus Retter der Menschen)


Souvenirgeschäft
Im Souvenirgeschäft erhalten Sie unter anderem Keramik, Glaswaren, Holzschnitzereien Infos und Dokumentationen zum Leben und den Lehren Ramon Llulls.

Kloster Hotel

Im Kloster Hotel Santuari de Cura befinden sich 31 Zimmer und 4 Apartments. Diese wurden im Jahre 2004 komplett renoviert. Die Zimmer sind ausgestattet mit Badezimmer, Fernseher, Internet und Telefon. Speisen können Sie im Kloster Restaurant.

Hotel und Restaurant: Tel. 971 12 02 60 / Fax 971 66 20 52

Reservierung:
reservas@santuariodecura.com

Email: info@santuaridecura.org