Petra Mallorca

Mallorca - Impressum Datenschutz  

Mallorca
 

 

Petra

auf der Ebene Es Pla

Mallorca
  Orte von A-Z
  Flughafen
 
Palma

Information
 
Infos
  Motorradverleih
  Verkehr
  Landkarte


  Algaida
  Arenal
  Arta
  Bunyola
 
Cala Bona
  Cala Figuera
 
Cala Millor
  Cala Ratjada
 
Cala Romantica
 
Calvia
 
Campanet
  Campos Del Puerto
 
Can Pastilla
 
Capdepera
 
Colonia Sant Jordi
 
Consell
 
Costitx
  Deia
  El Toro
 
Escorca
 
Es Molinar
 
Esporles
  Estellencs
  Felanitx
 
Fornalutx
  Inca
  Llubi

  Llucmajor
 
Manacor
  Magaluf
  Marrataxi
  Montuiri
  Muro
 
Paguera
  Palma
  Petra
 
Pollenca
 
Porrers
  Port de Pollenca
  Portixol

  Portocolom
  Porto Christo
 
Porto Christo Novo
 
Puigpunyent
  Randa
 
Sa Coma
  Sa Pobla
  Sa Rapita

  Santanyi
 
Santa Ponca
  Santa Maria del Calmí
  Sant Joan
  Sencelles
  Ses Salines
  Sineu
  Soller
 
Son Servera
  Son Veri Nou
  Valldemossa
 
Vilafranca de Bonany

 

 

 


Petra auf der Insel Mallorca und Fra Juniper Serra

Die Araber nannten diesen Ort „Die Strahlende“, der Name Petra heißt aber eigentlich Stein. In dieser mit 2.700 Einwohnern eher kleinen Gemeinde dreht sich alles um einen Mann. „Fra Juniper Serra“ ein berühmter Missionar der im Jahre 1713 in Petra geboren wurde. Er ist der Gründer von San Francisco. 1749 reiste er für zwei Jahre nach Mexiko wo wer als Missionar tätig war. 1988 wurde dieser außergewöhnliche Mann von Papst Johannes Paul II heilig gesprochen. Auch ist Petra ein bekanntes Anbaugebiet für Weinsorten aller Art. Der Boden hier ist ideal für den Anbau von Weinpflanzen.


Karte von Petra


die Pfarrkirche San Pere

Statue des Fra Junipero Serra
   

Denkmal der mallorquinischen Bäuerin

Bar Restaurant Sa Placa

Petra wirkt angenehmer als die Orte der Umgebung, es präsentiert sich sauberer und gepflegter. Auffallen tun beim schlendern durch die rechtwinklig verlaufenden Gassen, die schönen Häuser aus goldgelben Bruchstein. Unterkünfte sind in Petra schwerlich zu finden. Zu weit entfernt sind die Touristenzentren am Meer, um sich im Ort auf Urlauber einzustellen. Eine Empfehlung können wir hier zum Glück trotzdem machen. Das Hotel Placa de Petra präsentiert sich frisch renovierte Haus überzeugt durch stilvolle Einrichtung. In seinem Restaurant wird typische internationale, aber auch internationale Küche geboten. Wer die Insel Mallorca bereist, sollte sich dich die Zeit für einen Tagesausflug nehmen um diesen kleinen ursprünglichen Ort in der Ebene Es Pla kennen zu lernen.



Sehenswertes in Petra

Museu Juniper Serra
Das ist ein Museum das 1959 errichtet wurde. In diesem Museum befinden sich wertvolle Erinnerungsstücke von dem berühmten Missionar Fra Junipero Serra

Ebenso kann man das Geburtshaus des Missionars begutachten.

Pfarrkirche San Pere
Pfarrkirche San Pere, große offene Arkaden und eine gewaltige Fensterrose schmücken diese Kirche. Im Arkadenbereich neben der Kirche San Pere steht ein Denkmal zu Ehren der mallourquinischen Bäuerin.

Kloster „Santuari de la Mare de Déu de Bonany“

„Molins de vent“ Eine der 19 Mehlwindmühlen von ganz Mallorca

Feiern, Feste, Feiertage

Am 21 Juli „Santa Praxedes“
Am 2. und 3. August „Festa dels Angels“
„Festa de Beat Juniper Serra“ jeden dritten Sonntag im September. Ein Umzug mit kunstvoll geschmückten Waagen zu Ehren des Missionars.

Wochenmärkte

Mittwoch auf dem Platz „Plaça Ramon Llull“

Essen und Trinken
Restaurant Sa Placa direkt am Platz Sa Placa

Restaurant „Sa Creu“ 1 Kilometer von der Landstraße Petra. Preiswerte mallorquinische Küche

Restaurant „Stop“ mit mallorquinischer Küche

Übernachten

Hotel „Sa Placa“ kleines und hübsches Hotel. Tel.: 971 561 646

 

Lloseta
Besuchen sie ruhig die kleine stille Gemeinschaft von 4.500 Einwohnern es würde sich lohnen. Llosta lebt hauptsächlich vom Kunsthandwerk und von der Landwirtschaft vor allem am Anbau von Orangen. Hier soll in den 30er Jahren  die erste Frau auf ganz Mallorca ihren Führerschein gemacht haben. Ebenso besitzt die kleine Gemeinschaft einen eigenen  Fernsehkanal.


Karte von Lloseta

Sehenswertes
Bürgerhaus „Can Polla“
Palast „Palau d' Aiamans“
Kirche „Oratori del Cocó”



Feiern, Feste, Feiertage
Patronatfest am 8 September „Festa de la Mare de Déu de Lloseta“


Essen und Trinken
Restaurant „Ca’n Amer“ Tel.: 971 501 261
Restaurant „Ca’n Ripoll“  Tel.: 971 500 024


Übernachten
Hotel „Ca’s Comte“ schönes Stadthotel Tel.: 971 873 077 (www.cascomte.com)