Valldemossa Mallorca Kloster Markt
   Kartause

Mallorca - Impressum Datenschutz  

Mallorca
 

 

Valldemossa  Mallorca

die Perle in der Tramuntana

Mallorca
  Orte von A-Z
  Flughafen
 
Palma

Information
 
Infos
  Motorradverleih
  Verkehr
  Landkarte


  Algaida
  Arenal
  Arta
  Bunyola
 
Cala Bona
  Cala Figuera
 
Cala Millor
  Cala Ratjada
 
Cala Romantica
 
Calvia
 
Campanet
  Campos Del Puerto
 
Can Pastilla
 
Capdepera
 
Colonia Sant Jordi
 
Consell
 
Costitx
  Deia
  El Toro
 
Escorca
 
Es Molinar
 
Esporles
  Estellencs
  Felanitx
 
Fornalutx
  Inca
  Llubi

  Llucmajor
 
Manacor
  Magaluf
  Marrataxi
  Montuiri
  Muro
 
Paguera
  Palma
  Petra
 
Pollenca
 
Porrers
  Port de Pollenca
  Portixol

  Portocolom
  Porto Christo
 
Porto Christo Novo
 
Puigpunyent
  Randa
 
Sa Coma
  Sa Pobla
  Sa Rapita

  Santanyi
 
Santa Ponca
  Santa Maria del Calmí
  Sant Joan
  Sencelles
  Ses Salines
  Sineu
  Soller
 
Son Servera
  Son Veri Nou
  Valldemossa
 
Vilafranca de Bonany

 

 

Valldemossa mit seiner Kartause dem alten Kloster auf der Insel Mallorca Kirche Hotel

Mit seinen 1.500 Einwohnern liegt das Dorf Valldemossa inmitten der herrlichen Landschaft der Serra Tramuntana. Valldemossa blickt noch nicht auf eine tausendjährige Geschichte zurück. Denn erst ein Maure mit Namen mit Namen Wali Musa gründete hier das Dorf. Den Standort wählte der Maure mit Bedacht, denn das Klima ist hier kühler als an der Küste und der fruchtbare Boden mit relativ genügend Feuchtigkeit eignet sich ideal zur Landwirtschaft.


Karte von Valldemossa


Blick auf die Unterstadt von Valldemossa

schön geschmückte Fassaden
   

im Vordergrund die Kirche San Bartalome

Blick auf die Kartause
   

Keramikschild an einer Hauswand

schöne Gasse in der Unterstadt
   

Sehenswertes:

die Kartause von Valldemossa
Kloster
Die Kartause ein alter Klosterkomplex ist heute ein Museum in dem auch an Frederic Chopin und George Sand erinnert wird.

der Palast des Königs Sancho
Palau del Rei Sanxo
Unmittelbar neben der berühmten Kartause, steht der Palast des Sancho. Der Palast kann ebenfalls besichtigt werden.

die Pfarrkirche San Bartolome
In der Unterstadt von Valldemossa an der der Placa Santa Catalina Tomas, liegt die Kirche San Bartolome. Bereits im Jahre 1245 wurde die Kirche erbaut. Das heutige gotische Bauwerk stammt vermutlich aus dem 15. Jahrhundert mit einigen späteren Umbauten.



Catalina Tomas
Die Schutzheilige von Mallorca Catalina Tomas wurde in Valldemossa geboren. Ihr Geburtshaus in der Calle de la Rectoria kann man besichtigen. Im Ort findet man an den Hauswänden viele bunte Keramikschilder, die das Leben von Catalina Tomas schildern.

Frederic Chopin und George Sand
Berühmt wurde Valldemossa durch die Schriftstellerin George Sand und den Komponisten Frederic Chopin. Das Paar verbrachte hier den Winter 1938/1939. Gefallen hatte es den beiden hier nicht, der Winter war kühl und feucht und auch die einheimische Bevölkerung brachte den beiden Festländern nicht den geforderten Respekt entgegen. So verließen beide voller Gram im Frühjahr die Insel. George Sand schrieb dann später das Buch "Ein Winter auf Mallorca" in dem sie kein gutes Haar an Mallorca und besonders Valldemossa ließ. Genutzt hat die Rache nichts, denn gerade durch das Buch wurde Valldemossa und damit die Insel Mallorca in der ganzen Welt berühmt.
Seit 1981 findet nun in Valldemossa jährlich das Chopin Festival statt. In den August Sonntagnächten finden  Konzerte statt, auf denen Werke von Frederic Chopin gespielt werden.
Empfehlenswert ist auch unbedingt das Museum für zeitgenössische Kunst und die alte Klosterapotheke.

Feiern, Feste, Feiertage

Fiesta Sant Roc am 16. August geht eine Woche und ist das wichtigste Fest im ganzen Jahr. Der Höhepunkt sind die Tänze bei denen sich Frauen wie Männer anziehen und alte Tänze aufführen.

Fiesta Sant Pere am 29. Juni

Wochenmärkte Markt
Jeden Sonntag findet in Valldemossa ein Wochenmarkt, hauptsächlich mit einem Angebot an Gemüse, Obst, Käse, Wurst und Oliven statt.

Essen und Trinken
Es gibt eine Reihe von Bars und Restaurants in Valldemossa. Platz sollte man auch im Sommer finden, manchmal ist die Qualität der angebotenen Speisen im Verhältnis zu den oft hohen Preisen nicht ausreichend.

Restaurant Can Mario
Das Can Mario liegt direkt bei der Kartause in einem Mallorquinischen Dorfhaus. Es gibt einfache Mallorquinische Küche.
Tel. 971-612029

Übernachten Finca

Hotel Vistamar
Das Hotel liegt außerhalb von Valldemossa, etwa 2 km von der Stadt entfernt.
Das 4 SSterne Hotel ist nicht ganz billig, doch dafür wird man durch die schöne Lage und dem hervorragenden Service entschädigt. Im dazugehörigen Restaurant lässt es sich ausgezeichnet Speisen.
Tel. 971-612300
 


Das alte Kloster, die Kartause von Valldemossa Mallorca


Die Kartause, das ehemalige Kloster und Besuchsort von Frederic Chopin und George Sand im kleinen Ort Valldemossa.
Das Kloster wurde 1399 von den Kartäusermönchen gegründet, die bis zu Ihrer Vertreibung durch das Säkularisierungsgesetz im Jahre 1835 hier lebten. Zeitweise diente das Kloster als königliche Residenz. Nach 1835 wurde das Kloster unter neun Privateigentümern aufgeteilt. Ein Umstand der erst den Aufenthalt von Frederic Chopin und der Schriftstellerin George Sand im Winter 1838/1839 ermöglichte. Der Aufenthalt der beiden Künstler sorgte dann auch für die Berühmtheit des Klosters.
 

Blick auf die alte Klosteranlage

schönes Stilelement am Palast

die Kirche der Kartause
Die Kirche der Kartause entstand als Gebäude im klassischen Stil, der Bau begann 1751 . Jahrhundert und wurde im Jahr 1812 beendet. Der Grundriss entspricht einem lateinischen Kreuz, einem Tonnengewölbe und einer Kuppel über dem Kreuzschiff. Die Kuppeldecke ist mit wundervollen Fresken des Künstlers Manuel Bayeu ausgestattet. An den Kirchenwänden findet man Skulpturen des Heiligen Juan Bautista und des Heiligen Bruno, die vom Bildhauer Adrian Ferran geschaffen wurden. Über dem Hauptaltar befindet sich ein Bild der Heiligen Catalina Tomas einer Schutzheiligen von Valldemossa.
 

die herrliche Deckenmalerei

die beiden Schutzheiligen

die Zelle des Priors
Ein Teil des Klosters sind die Wohnräume des Priors. Der Prior war der Vorsteher des Klosters, seine Wohnverhältnisse waren im Vergleich zu den der einfachen Klosterbrüder sehr luxuriös. Er verfügte über mehrere Wohnräume, wie einem Empfangsraum, einer Bibliothek und einem Schlafgemach. Seine Räume hatten direkten Zugang zum Garten mit Blick auf die Tramuntana Berge. Diese Räume sind heute Teil des Museums mit originalen Ausstellungsstücken, wie Mobiliar, Gemälde, Bücher und Schriftstücke.

die Zellen Nr. 2 und Nr. 4
In diesen Klosterzellen verbrachten Frederic Chopin und George Sand den Winter 1938/1939 in Valldemossa. Ob es die Zellen Nr. 2 und Nr. 4 waren ist nicht historisch verbürgt, denn die Besucher hinterließen bei Ihren Vermietern einen schlechten Eindruck. Erst mit dem einsetzenden Touristenstrom erinnerte man sich in Valldemossa an die berühmten Besucher. So das man die Klosterzellen Nr. 2 und Nr. 4 als Aufenthaltsort bestimmte und anfing eine Art Devotionalienhandel aufzuziehen um Touristen in das sonst relativ unbekannte Kloster zu locken. Und es hat sich gelohnt, die Kartause ist nach der Kathedrale La Seu in Palma, die meist besichtigte historische Stätte auf Mallorca. In den Klosterzellen sind Klaviere, Mobiliar und originale Schriftstücke und Dokumente von 1838 und 1839.
 

die Zelle von Frederic Chopin

das Klavier des großen Künstlers

die Druckerei Guasp
Einige Räume des Klosters erinnern an die ehemalige Druckerei der Familie Guasp. Diese Druckrei gehört zu den ältesten in Europa , sie wurde 1579 von Gabriel Guasp in Palma gegründet und jahrhunderte lang in Familienbesitz. Zur Ausstellung gehört eine Hebelarmdruckmaschine aus dem Jahre 1662. Weiterhin eine große Anzahl von alten originalen Drucken, wie die Weltkarte von Volpelio, Werken der Religion, der Geographie und der Kartographie.

der Palast des Königs Sancho
Am Kloster befindet sich der Palast des Königs Sancho, den sein Vater König Jaume der II.
für seinen Sohn  Anfang des 13. Jahrhunderts errichten ließ. Nach der Einnahme des Königreiches von Mallorca durch den König von Aragon wurde der Palast an die Kartäusermönche abgetreten.
Im Anschluß an die Besichtigung findet im Musikraum des Schlosses ein Klavierkonzert statt, bei dem ein Pianist Werke von Chopin spielt. Diese Veranstaltung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Die Eintrittskarte kostet zur Zeit 7,50 €
Ein Preis der ein wenig hoch erscheint, zu dem was geboten wird.
Eine Reservierung ist nicht notwendig, der Besucherstrom hält sich in Grenzen.

Tel. 971-612106
E-Mail real-cartuja@valldemossa.com

 

 

Valldemossa Kloster Kirche Kartause Hotel Restaurant Wochenmarkt